Zweifach meisterlicher Service im Borsdorfer Friseursalon Annette

Die Borsdorfer Friseurmeisterin Annette Wajroch versuchte längere Zeit, Mitarbeiter für ihren Salon zu finden. Fazit: Trotz intensiver Bemühungen meldete sich niemand, der im „Friseursalon Annette“ gemeinsam mit der Chefin Kamm und Schere schwingen wollte.

Hilfe in dieser schwierigen Situation kam von Tochter Jasmin Fichtner, die zwar erst 22 Jahre jung ist, beruflich aber bereits mit Erfolg in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt. Ihr Handwerk erlernte die junge Borsdorferin bei Trostdorf Frisuren in Leipzig. 2014 schloss sie dort ihre Ausbildung nach nur zwei Jahren mit dem Gesellenbrief ab. Damit nicht genug: Ende 2014 stellte sie sich in Chemnitz dem Vergleich mit anderen sächsischen Jungfriseuren und belegte dabei den 1. Platz. Als Landesbeste holte Jasmin Fichtner im Oktober 2015 beim mitteldeutschen Leistungsvergleich Silber. „Nebenbei“ absolvierte sie bis April 2016 die einjährige Meisterausbildung und stand im September 2016 auf der Bühne im Großen Saal des Leipziger Gewandhauses, um freudestrahlend ihren Meisterbrief entgegenzunehmen.

Bleibt bei so viel Einsatz fürs Friseurhandwerk noch Zeit für Hobbies? „Die brauche ich nicht“, erklärt die junge Haarkünstlerin, „Ich lebe meinen Traumberuf, ein schöneres Hobby kann ich mir nicht vorstellen.“ Jasmin Fichtner ist ab sofort im „Friseursalon Annette“ tätig.   -ad

Schreibe einen Kommentar