R.SA-Morgenmoderator Uwe Fischer im Gymnasium Borsdorf: Unterricht mal anders

“50 Dinge muss Uwe Fischer noch erledigen, bevor er im Dezember 50 wird!” Eins davon geschah am Freitagmittag am Freien Gymnasium Borsdorf. Normalerweise steht freitags pünktlich zum Beginn der 6. Unterrichtsstunde Frank Pophal, stellvertretener Schulleiter vor der 6b und unterrichtet Geographie. Doch heute versucht sich Uwe Fischer vom R.SA-Frühstücksradio als Aushilfslehrer an einem Gymnasium. Unterstützung erhält er von Co-Moderatorin Katja Möckel, die zwischendurch die Schüler interviewt.

 

So wie im wirklichen Schulalltag fragte der Lehrer seine Schüler ab: In welchem Bundesland leben wir? Wie heißt die Hauptstadt von Brandenburg? Und wie heißt unser Bundespräsident? Selbstverständlich konnte die 6b die meisten Fragen ohne Zögern beantworten. Doch bei einer Frage wusste selbst “Versuchslehrer” Uwe Fischer keine Lösung: Wie heißt ein Fluss mit dem Anfangsbuchstaben “J”? Der “echte” Lehrer Frank Pophal nutze seine Gunst der Stunde und deklarierte die Frage zur Hausaufgabe für Alle!

Schulleiterin Kai Hakl dankte Uwe Fischer für die Unterstützung und übergab das Zertifikat, das ihm die Befähigung zum Gymnasiallehrer bescheinigt.   -sj    (Fotos: Sandra Jostes, Rolf Isler)

Schreibe einen Kommentar