Nistkastenaktion im Zweenfurther Wäldchen

Während das Heimatmuseum Borsdorf zur Zeit in aller Munde ist, führte die ebenfalls zum Heimatverein Borsdorf e.V. gehörende Interessengemeinschaft Partheniederung eher ein Nischendasein in der öffentlichen Wahrnehmung.  Unberechtigterweise, denn beim Schutz von Flora und Fauna wurde und wird ebenfalls aktive und wertvolle Arbeit geleistet. Baum- und Strauchpflanzungen und deren Erhaltung sowie der Anbringung von Nistkästen und deren Pflege, insbesondere im Zweenfurther Wäldchen, widmet sich die Interessengemeinschaft bereits seit 1995. Die Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen ist dabei besonders lobenswert. So gab es in der Vergangenheit bereits mehrfach Aktionen mit Unterstützung durch die  Kinder- und Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Zweenfurth. Eine Auflistung der  bisherigen Aktivitäten ist auf der WebSite des Heimatvereins nachzulesen unter https://www.heimatverein-borsdorf.de/nistkaesten/

Nachdem letztes Jahr festgestellt wurde, dass viele Vogelhäuser verrottet oder entwendet waren, fand man mit Dachdeckermeister Ulrich Seidel einen Naturfreund, der zehn neue Nistkästen spendete. Nicht nur das, er baute sie auch selbst und erklärte ihre Funktionsweise auf sehr anschauliche Weise. So erfuhren Kinder und Erwachsene Interessantes  über die Befestigung an unterschiedlichen Baumarten und warum er Lärchenholz sowie Ökolack als Außenanstrich verwendete. Herrn Seidels speziell entworfene Vogelbehausungen verfügen außerdem über einen Einschlupf für Fledermäuse und Insektenquartiere. Angebracht wurden am Vormittag des 22.2.2020 sowohl Halbhöhlenkästen als auch Kästen mit Schlupfloch für kleinere Vögel. Die neuen Untermieter werden es im Frühjahr ganz sicher mit reichlich Nachwuchs danken.

Noch vorhandene Nistkästen im Wäldchen wurden geprüft, gereinigt und gegebenenfalls ausgetauscht, wobei die Kinder der FFW Zweenfurth unter Anleitung fleißig mithalfen. Heimatfreund Eckhard Uhlig betreute ebenso die ordnungsgemäße Eintragung der aktuellen Standorte in einen Lageplan.

Mit großem Eifer sammelten die Mädchen und Jungen aber auch leider immer wieder im Wald weggeworfenen Müll ein.

Der Heimatverein Borsdorf e.V.  bedankt sich bei allen Unterstützern dieser Aktion zur Bewahrung unserer heimischen Vogelwelt. Wer künftig ebenfalls bei der Verschönerung und Erhaltung unserer Heimatregion mithelfen möchte, meldet sich gern bei  Heimatfreund Eckhard Uhlig, Tel. 034291/21566.

Text: Christine Damm
www.heimatverein-borsdorf.de

Schreibe einen Kommentar