Es werde (neues) Licht: Umstellung der Kita “Parthenflöhe” auf LED

Nach der Umstellung der Beleuchtung in der Dr.-Margarete-Blank-Grundschule in Panitzsch (das Foto über diesem Beitrag zeigt die neue Beleuchtung in der Aula) auf LED ist nun die Kita “Parthenflöhe” als nächste Borsdorfer Einrichtung an der Reihe. Dazu soll die vorhandene, in die Jahre gekommene Beleuchtung demontiert und durch energiesparende LED-Lichtquellen ersetzt werden. Der Auftrag für diese Leistungen geht an die Grimmaer B&H Elektro GmbH; die Mitglieder des Technischen Ausschusses stimmten der Vergabe in der vergangenen Woche zu.

Das Vorhaben war zuvor ausgeschrieben worden. Obwohl sechs Interessenten die Ausschreibungsunterlagen abgefordert hatten, war das Grimmaer Unternehmen letztlich der einzige Bieter. Mit 44.796,80 Euro blieb das Angebot deutlich unter der vom Engelsdorfer Ingenieurbüro Mitte vorgelegten Kostenschätzung. Diese war von rund 58.000 Euro ausgegangen. Das veranlasste Gemeinderat Harald Juckeland (FWBBV) zu dem Hinweis, dass es eine ähnliche Abweichung bereits bei der vom selben Büro betreuten Umstellung der Beleuchtung in der Grundschule gegeben habe. “Wir sollten das im Auge behalten”, empfahl er (Zum Hintergrund: Die Vergütung der Ingenieurleistungen hängt – zumindest teilweise –  von der Höhe der Kostenschätzung ab.). Ilko Martin (FWG ’94) verwies darauf, dass Abweichungen von der Schätzung nach seiner beruflichen Erfahrung durchaus häufiger vorkämen. Im konkreten Fall hatte das Ingenieurbüro Mitte bei der Prüfung des Angebotes “die zum Teil extrem niedrige Preisbildung” selbst als durchaus “kritisch” bewertet. Allerdings gebe es keine Gründe, das Angebot auszuschließen.   -ad

Schreibe einen Kommentar