Kandidaten für die Gemeinderatswahl im Mai bestätigt

“Alles neu macht der Mai” – in diesem Fall einen neuen Gemeinderat für Borsdorf! Streng genommen ist der Wonnemonat allerdings nicht ursächlich dafür verantwortlich, sondern die Borsdorfer selbst. Am 26. Mai 2019 sind etwa 6.800 wahlberechtigte Bürger unseres Ortes aufgerufen, das 9. Europäische Parlament sowie die Vertreter des Landkreises und unserer Gemeinde für die nächsten fünf Jahre zu wählen.

Der Borsdorfer Wahlausschuss hat gestern Abend die Kandidaten für die Kommunalwahl bestätigt. Damit wurde die Grundlage für die Wahl am letzten Sonntag im Mai geschaffen. Alle Wahlvorschläge wurden rechtzeitig und formgerecht abgegeben. Neben CDU, FWB (Freie Wähler Borsdorf), DIE LINKE, FWG ’94 (Freie Wählergemeinschaft ’94) und SPD treten erstmals AfD und FDP sowie das Bürgerforum Borsdorf an. Die zwei Letztgenannten benötigten bis letzte Woche jeweils mindestens 60 Unterstützungsunterschriften von wahlberechtigten Bürgern aus unserem Ort. Diese Unterschriften sind dann notwendig, wenn die Partei oder mitgliedschaftlich organisierte Wählervereinigung nicht bei der letzten Wahl in den Gemeinderat gewählt worden ist, es sei denn, sie ist im Sächsischen Landtag vertreten.

Yvonne Meding, stellvertretende Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, weist darauf hin, dass eine Einspruchsfrist von 3 Tagen besteht. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Stichproben durch das Landratsamt durchgeführt werden. Die öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge erfolgt am 18.04.2019 im Borsdorfer Amtsblatt.

Insgesamt stellen sich 36 Kandidaten für die Gemeindevertretung und die damit verbundenen 18 Plätze zur Wahl:

Damit bleibt den Kandidaten nun 8 Wochen Zeit, um sich den Borsdorfer Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen und auf Bürgerfragen Antworten zu geben – kurz gesagt: Wahlkampf zu führen. Parthengezwitscher möchte dafür eine Plattform geben und wird in den nächsten Wochen allen Parteien und Wählervereinigungen die Möglichkeit geben, ihre Wahlprogramme zu erläutern und den Wählerinnen und Wählern ihre Kandidaten und deren Ziele näher zu bringen.

Haben Sie Fragen an die Kandidaten? Dann schreiben Sie uns, was Sie brennend interessiert. -sj

Schreibe einen Kommentar