Historischer Fund: Bierflasche in Steinvase auf dem Dach des Borsdorfer Rathauses entdeckt

Da staunte die Restauratorin Frau Mühler nicht schlecht, als sie vor gut zwei Wochen im Inneren der linken Kunststeinvase auf dem Dach des Rathauses eine Sternburg-Bierflasche aus dem Jahre 1927 entdeckte. Im Rahmen einer regelmäßigen Kontrolle des betagten Gebäudes wurde festgestellt, dass beide Vasen Risse aufwiesen, die schon allein aus Sicherheitsgründen dringend restauriert werden müssen. Doch so einfach ließen sich die beiden Steinvasen nicht von ihrem Sockel entfernen. Deshalb wurden die Vasen zunächst mit Spanngurten gesichert und die desolaten losen Teilen, insbesondere der obere Deckel, abgenommen.

Doch die Bierflasche hütete noch einen kleinen Schatz in sich. Darin befand sich ein handgeschriebener Zettel mit einer Auflistung der beteiligten Handwerker, die an der Errichtung des Rathauses im Jahre 1927 beteiligt waren:  “Dieses Rathaus wurde im Jahre 1927 erbaut.“ Und dann die Namen: “Karl Wöpke,Otto Seifert, August Fröhlich, Paul Schubert, Fritz Fröhlich – Schieferdecker, Robert Arndt – Maurer, Oskar Birnbaum – Verleger, Wilhelm Weber – Maurerpolier – Althen…Borsdorf  Ausgeführt von den Herren Baumeister Karl Wilhelm, Albin Schreyer“. Der Fund wird einen ehrenvollen Platz im Heimatmuseum Borsdorf finden.   -sj

Fotos: Gemeindeverwaltung Borsdorf

Schreibe einen Kommentar