Bundesliga-Start: Borsdorfer RB-Fanclub Apfelbullen freut sich auf neue Saison

Das Warten für Millionen von Fußball-Fans hat ein Ende. An diesem Wochenende rollt in der Bundesliga wieder der Ball. Und auch die Mitglieder des Borsdorfer RB Leipzig-Fanclubs „Apfelbullen“ fiebern dem Bundesliga-Start entgegen. Zum Auftakt geht es für die Truppe um Neu-RB-Coach Julian Nagelsmann am Sonntag-Abend auswärts gegen Aufsteiger Union Berlin. Und auch einige Mitglieder der „Apfelbullen“ sind im Stadion an der Alten Försterei im Bezirk Köpenick mit dabei. „Wir freuen uns auf die neue Saison, auf die ersten Spiele und sind guter Dinge, dass RB gleich die ersten drei Punkte aus Berlin mitbringt“, sagt Christian Backmann,  Mitorganisator des Fanclubs.  Auch mit Blick auf die gesamte Saison ist Christian Backmann optimistisch: „Ich glaube schon, dass RB wieder im oberen Tabellenbereich mitspielt. Und damit meine ich zwischen Platz eins und vier.“ Man habe gut eingekauft und mit Nagelsmann einen gute Trainer. Es werde zwar noch ein wenig dauern bis das System so laufe wie man sich das vorstelle, aber insgesamt passe das alles zusammen, glaubt Christian Backmann.

Auch wenn der Saison-Auftakt immer etwas Besonderes ist, haben die Apfelbullen natürlich auch ihre Highlights für diese Spielzeit – darunter die Kracher gegen Schalke 04 oder Meister Bayern München. Mit Letzterem hat RB ja noch eine Rechnung offen. Denn im Frühsommer verloren die Leipziger das Pokalfinale gegen das Team von Niko Kovac.  Es gibt aber auch ein „Apfelbullen“-Mitglied, das sich besonders auf das Heim-Spiel gegen Aufsteiger Paderborn freut.  Aus Verbundenheit mit der alten westfälischen Heimat. Und dann gibt es ja noch die Champions League-Spiele und da hofft man bei den „Apfelbullen“ auf attraktive Gegner. Da könnten durchaus Reisen nach Liverpool, Barcelona oder Paris ins Haus stehen. Titelverteidiger FC Liverpool mit dem deutschen Trainer Jürgen Klopp wäre natürlich „eine total klasse Sache“, sagt Christian Backmann.

Aber auch neben dem Fußballplatz sind die „Apfelbullen“ bei uns im Ort aktiv.  Denn sie sind der bislang einzige RB-Fanclub, der sich aus einer Schule heraus gegründet hat – nämlich dem Freien Gymnasium Borsdorf. Geholfen haben dabei  Eltern wie Christian Backmann.  Aus Verbundenheit mit der Schule wollen sich die „Apfelbullen“ auch wieder beim  nächsten „Tag der offenen Tür“ des Gymnasiums präsentieren.  Außerdem ist auch eine Verlosungs-Aktion mit der Grundschule und dem Hort in Panitzsch in Planung . Der Erlös solle dann an den Förderverein der Grundschule gehen. Aber da müsse man sich noch abstimmen, sagt Christian Backmann. 

Für alle RB-Fans heißt es jetzt Daumen-Drücken für Sonntag-Abend.  Das Spiel Union Berlin gegen RB Leipzig steigt dann um 18 Uhr. Wer keine Karten hat, der kann sich die Partie live beim Pay-TV Sender Sky anschauen oder die Zusammenfassung des Spiels beispielsweise am späteren Abend in den dritten Programmen der ARD.

Alle Infos rund um die „Apfelbullen“: http://www.fangruppe-borsdorf.de/

Infos zu RB Leipzig: https://www.dierotenbullen.com/

Infos zur Bundesliga: https://www.bundesliga.com/de/bundesliga

Guildo Käfer

Schreibe einen Kommentar