Borsdorfer Ortswehrleitung offiziell vom Gemeinderat berufen

Anfang Februar fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Borsdorf und zugleich die Neuwahl der Ortswehrleitung statt. Vergangene Woche wurden der Ortswehrleiter und sein Stellvertreter nun in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung offiziell in ihre gewählten Ämter berufen. Mit Beschluss-Nummer 005/2020 und damit einstimmig wurden Jens Beckmann und Mathias Meder bestellt.

Weiterhin wurden in der Gemeinderatssitzung zwei weitere Beschlüsse einstimmig gefasst: die Nutzung privater PKW der Rathaus-Mitarbeiter im dienstlichen Interesse für die Jahre 2020/21 sowie der Erwerb von Teilflächen des Flurstücks 246/21 der Gemarkung Borsdorf. Zumindest der letzte Beschluss bedurfte vorheriger Erklärungen seitens der Verwaltung und Diskussion der Gemeinderäte. Mit rund 21 € pro m² für die insgesamt 4350 m² große Fläche am Bahnhof würde die Gemeinde einen angemessenen Preis zahlen, schätzt Bürgermeister Ludwig Martin ein und erklärt weiter: “Zwar haben wir für das Bahngelände auf der Südseite weitaus weniger bezahlt, aber die Flächen im Bahnhofsumfeld gelten als Bauland und haben somit einen höheren Wert”. Ziel sei es, dieses Areal mit Parkplätzen zu bebauen, um den Marktplatz autofrei zu bekommen. Eine konkrete Anzahl von Plätzen konnte dabei noch nicht genannt werden, mindestens 50 Plätze sollten es aber werden. Gemeinderätin Birgit Kilian bat dabei nicht zu vergessen, auch Fahrradboxen am Bahnhof aufzustellen.

Beschlussvorlage 007 “Pestizidfreie Kommune” wurde auf Antrag zurückgewiesen, hier fehlten der Mehrheit der anwesenden Gemeinderäte weiterführende Informationen.

Sandra Jostes

Schreibe einen Kommentar